CHDK inside

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


HDR und CHDK

Drucken PDF

Nicht zuletzt durch CHDK ist der Begriff HDR in aller Munde. Aber was bedeutet eigentlich HDR in der Praxis?

Mit HDR-Bildern wird ein wesentlich höherer Dynamikumfang erfasst. Der Dynamikumfang ist hier der Bereich zwischen dunkelsten und hellsten Bereichen eines Bildes. Solche Bilder lassen sich mit herkömmlichen Anzeigegeräten aber nicht darstellen. Deshalb gibt es diverse Methoden, den erhöhten virtuell sichbar zu machen.

Zuerst müssen wir aber Voraussetzungen für ein HDR-Bild schaffen. Wir brauchen Ausgangsmaterial. Dabei kommt nun CHDK ins Spiel.

Zur Erzeugung eines Bildes mit hohem Dynamikumfangen machen wir eine Belichtungsreihe. Wie das geht, wird in diesem Artikel einleitend und im CHDK-Handbuch weitergehend beschrieben.

Mit der Belichtungsreihe stehen nun eine bestimmte Anzahl von Bildern für die Weiterverarbeitung zur Verfügung. Für den Einstieg in die HDR-Technik kann ich das Windows-Programm Photomatix Basic empfehlen. Es ist einfach zu bedienen. Man erzielt schnell ansehnliche Ergebnisse. Dazu braucht man die Bilderserie nur in das Programm zu laden. Dann folgt man den selbsterklärenden weiteren Schritten.

Die Basis-Version von Photomatix bietet aber nur  einige Einstellmöglichkeiten an. Wer die Grenzen der HDR-Erstellung ausloten möchten, kann sich hier über Photomatix Pro als Kaufversion informieren.

Ein weiteres kostenloses Programm ist Qtpfsgui. Das Programm bietet sehr viel Einstellmöglichkeiten. Das erschwert aber gerade für Einsteiger die Bedienung.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl anderer Programme, mit denen man HDR-Bilder erstellen kann.

Um den hohen Dynamikumfang sichtbar zu machen, wendet man bei all diesen Programmen das Tonemapping-Verfahren, eine Art Dynamikkomression, an. Wie dabei das Endergebnis aussieht, ist stark vom eigenen Anspruch abhängig. Der eine mag mehr farbliche Kontraste, der andere orientiert sich mehr an der Originaltreue. Ein Blick in diese Galerie verdeutlicht die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 53 Gäste online