CHDK inside

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start CHDK inside Allgemeines Gibt es optimale Einstellungen für CHDK?


Gibt es optimale Einstellungen für CHDK?

Drucken PDF
Diese Frage könnte man kurz und schmerzlos mit Nein beantworten.Überrascht

Ich möchte aber etwas ausführlicher darauf eingehen, weil die Frage öfters gestellt wird. CHDK hat nicht den Anspruch, das Fotografieren zu automatisieren und zu optimieren. Aktuelle Kompaktkamera-Modelle, egal von welchem Hersteller, bieten immer mehr Automatikfunktionen an. Jede Situation soll von der Kamera mit den richtigen Einstellungen erfasst werden. Man kann aber nicht erwarten, das der Mikroprozessor der Kamera auch den ästhetischen Anspruch erfüllt. Hier ist die Kreativität der Person hinter dem Sensor gefragt. Damit diese Kreativität nicht durch Automatiken im Keim erstickt wird, braucht man möglichst viele manuelle Einstellmöglichkeiten an der Kamera. Und hier kommt nun CHDK ins Spiel.

CHDK bietet eine Vielzahl von manuellen Einflussnahmen. Das ist die ideale Voraussetzung für die Umsetzung bestimmter fotografischer Vorhaben. Um diese vielen Möglichkeiten gezielt anwenden zu können, muss man aber auch die Zusammenhänge der Abläufe beim Erzeugen eines Fotos verstehen. Was wann eingestellt wird, entscheidet letztendlich der Fotograf.

CHDK hat aber noch einen weiteren Vorteil. Es ermöglicht die Steuerung von Prozessen per Skript. Damit lassen sich Abläufe erzeugen, die ganz gezielt auf eine Situation abgestimmt werden können. Die beliebteste Skript-Anwendung ist sicherlich die Intervall-Aufnahme. Hier ist es u.a. wichtig, dass die Kamera die Fotos immer mit der gleichen Einstellung erstellt. Nur so lassen sich z.B. Ereignisse als Zeitraffer perfekt darstellen.

Das CHDK-Menü hat ca. 250 Einträge. Da kann es die optimale Einstellung nicht geben. Die CHDK-Funktionen sind so umfangreich, dass man schnell den Überblick verliert. Deshalb muss man sich nach und nach mit den Funktionen beschäftigen. Dann kann man auch einschätzen, welche Funktion für mich wichtig oder nicht wichtig ist. CHDK ist nicht das Programm, dass man mal so schnell nebenbei einrichten und begreifen kann.

CHDK kann auch aus einer Kompaktkamera keine Spiegelreflexkamera machen. Es bietet aber Funktionen an, mit denen man kreativer arbeiten kann. Es ergeben sich neue Aufgabengebiete. Dabei sind die beliebtesten Themen nach wie vor die Erstellung von HDR-Bilder und Zeitraffer-Videos. Es ergeben sich aber auch Möglichkeiten der Fernsteuerung und Steuerung von Abläufen, wenn man keinen direkten Zugriff auf die Kamera hat, z.B. Luftaufnahmen mit autonomen Fluggeräten. Mit CHDK können wir auch alte Fototechniken wie Mehrfachbelichtungen wieder bewerkstelligen.

CHDK kann den ambitionierten Fotografen unterstützen. CHDK inspiriert den interessierten Anwender, sich ausführlicher mit der Thematik Fototechnik zu beschäftigen. CHDK ist aber kein Werkzeug, dass dem Benutzer einer Kompaktkamera automatisch zu besseren Ergebnissen verhilft.

 

 

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 42 Gäste online