CHDK inside

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start CHDK-FAQ Allgemeines 1. Was ist CHDK

Erstelle PDF Email Drucken

CHDK-FAQ

1. Was ist CHDK

Antwort

CHDK ist eine Software, die die Funktionalität einer Canon-Kompakt-Kamera erheblich erweitert. CHDK ist kein Firmware-Ersatz oder Upgrade! CHDK wird lediglich auf die in der Kamera verwendete Speicherkarte (SD-Karte) kopiert und kann jederzeit wieder entfernt werden. Die Kamera befindet sich dann wieder im Originalzustand.

  • ermöglicht die Aufnahme von RAW/DNG-Bildern (Das sind die unverfälschten Bildinformationen direkt vom Bildsensor.)
  • RAW-Entwicklung mit der Kamera, Übereinanderlegen mehrer Bilder
  • zeigt ein Live-Histogramm mit gesonderten Einstellung für RGB und Luminanz
  • markiert Flächen ohne Bildinformationen (Zebra-Modus, Über- und Unterbelichtung)
  • kann eigene Gitternetze zur besseren Orientierung auf dem LCD anzeigen
  • Übersicht über die aktuelle Kapazität der Akkus und der Speicherkarte
  • Anzeige von Uhrzeit und Temperatur
  • im Menü einstellbare Ersatzwerte (Overrides) unabhängig von den berechneten Werten der Kamera
    • manuell einstellbare Belichtungszeit (von 1/100000s bis 65s (Bei einigen Kameras ist die max. Belichtungszeit unbegrenzt.) )
    • manuell einstellbare Fokusdistanz
    • manuell einstellbare Blendenwerte/ND-Filter-Stellung (in Abhängigkeit von der Kamera-Hardware)
    • manuell bestimmbare ISO Werte (Ober- und Untergrenze ist abhängig von der Hardware)
  • einstellbares Auto-ISO für unterschiedliche Aufgaben
  • erweiterte einstellbare Ev-Korrektur
  • erweiterte Video-Funktionen (Zoomen und Fokussieren während der Aufnahme)
  • stufenlos einstellbare Videoqualität
  • Tonwertkurven können direkt in der Kamera eingerechnet werden.
  • Konturenüberlagerungen als Hilfsmittel für Trickaufnahmen
  • schnelle Belichtungsreihen ohne Skript mit frei einstellbaren Belichtungswerten.
  • Autostart für Skripte, ermöglicht bestimmte persönliche Voreinstellungen beim Einschalten der Kamera.
  • Fernauslösung mit Hilfe einer Fernbedienung (Selbstbau)
  • erweiterte Funktionen durch Skripte (uBasic und LUA)
    • Belichtungsreihen für HDR
    • Intervallaufnahmen für Zeitraffer
    • automatisches Fokus-Stacking
    • Bewegungserkennung
    • Zeit-gesteuerte Abläufe
    • virtuelle Kamera-Modi und Funktionen, die die Kamera nicht unterstützt (z.B. Tv-Modus für Kameras ohne diesen Modus)
    • Fernbedienung-gesteuerte Abläufe (Selbstbau-Fernbedienung für USB-Anschluss der Kamera)
    • Datei-Management, Log-Dateien erstellen, zusätzliche Informationen in Exif-Daten schreiben
  • viele weitere Zusatzinformationen und Einstellungen für den ambitionierten Fotografen (z.B. Schärfentiefe-Rechner, Einstellung hyperfokale Entfernung)
  • und kleine Zusatztools, wie zum Beispiel: Kalender, Textbetrachter, Dateibrowser und Spiele
  • alle Funktionen einstellbar über ein einheitliches CHDK-Menü
  • persönliches Menü für die wichtigsten Funktionen individuell einstellbar
  • persönliche Einstellungen für CHDK-OSD-Elemente: Farbe, Schriftart für das CHDK-Menü, Position
  • Tastatur-Kürzel zur schnellen Bedienbarkeit von CHDK und zum Ein- und Ausschalten von OSD-Elementen

Kategorie

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 48 Gäste online